Archiv

Archiv für Dezember, 2008

Ich war noch nie richtig verliebt

9. Dezember 2008

Und eines Mittags, um kurz vor drei, als ich im Büro saß und ein wenig müde das Spreeblick Bilderrätsel sah bei dem man ein “Berlin liebt Dich” Postkarten Set gewinnen konnte, denn es war ja bereits vorbei, wurde mir klar: Ich war noch nie richtig verliebt.

Es gab da mal eine Frau, das ist richtig, aber das ist schon wieder knapp ein Jahr her und auch in sie war ich nie wirklich verliebt. Das wurde mir spätestens klar, als vor knapp zwei Monaten zwei Menschen in meinem Freundeskreis beschlossen nunmehr ein Paar zu werden und beide in diesen zwei Monaten, was die Bindung zum Anderen angeht, bereits so viel weiter sind als die Frau und ich damals.

Nein ich war tatsächlich nie richtig verliebt, nun bin ich auch noch weit davon entfernt Jemand zu sein, den man ‘alt’ nennen würde, bin noch unter 30, nicht knapp sondern deutlich und dennoch liegt mir diese Erkenntnis bleiern auf dem Gemüt.

Vermutlich ist es Schmerz, weil ich sehe wie glücklich andere Menschen um mich herum sind und weil ich begreife, wie viel dieses Glückes aus der anderen Person an ihrer Seite entspringt und es schmerzt mich selbst dieses Gefühl des Glückes nicht zu kennen. Es schmerzt mich regelmäßig abends alleine ins Bett zu gehen, nicht wegen irgendeiner körperlichen Lust die mir entgeht, sondern einfach wegen der menschlichen Wärme an meiner Seite die mir fehlt.

Teilweise floh ich mich deswegen in Leidenschaften, Zärtlichkeiten, Arme von Frauen die mir für den Moment Wärme spendeten, die ich aber niemals lieben könnte, weil sie nie die Richtige waren.
Für den Moment waren sie mir nahe Vertraute und erfüllten Ihren Zweck, doch gab es nie jehnes Gefühl, welches ich so schmerzlich misse obwohl ich es doch gar nicht kenne. Und nach kurzen Zeiten verfliegt dann auch diese Wärme gar zu schnell und am Ende bleibt wieder die Leere.

Life, Stuff & Things