Archiv

Archiv für Januar, 2009

Breakfast for Champions

12. Januar 2009

Heute probieren wir uns mal am Frühstück für Champions Variante 2393.

Man nehme Haferflocken, Früchtemüsli (zu gleichen Teilen), eine Banane, einen Joghurt Milch und ein paar Amarettini und mische alles in einer Schüssel. Im Idealfall sieht es so aus.

Fehlt nur noch Milch

Fehlt nur noch Milch

Dann fügt man einfach noch einen Naturjoghurt (wer mag einen mit Geschmack), etwas Zimt und Milch hinzu und rühre kräftig mit dem Löffel um. Guten Appetit!

Fertig

Fertig

Kleiner Tipp: Es schmeckt besser als es aussieht

Kochen / Essen ,

Today’s Menu: Wildlachs

11. Januar 2009

Heute gab es dann doch nicht den zweiten Teil der Schupfnudeln sondern etwas Anderes (irgendwie habe ich einen Hang dazu Sonntags aufwendiger zu kochen).

Wie es sich so ergibt denke ich nach was noch alles rumliegt und entschließe mich dann möchlichst viel auf möglichst halbwegs normale Weise miteinander zu kombinieren. Das sieht dann am Ende etwa so aus:

Zu sehen ist Wildlachs nebst Salzkartoffeln und gemischtem Gemüse an Avocadocreme. Mehr…

Kochen / Essen , , , ,

Schupfnudeln mit Sauerkraut

10. Januar 2009

Heute Abend gab es mal etwas ganz klassisches und untrennbar mit meiner Kindheit verbundenes: Schupfnudeln mit Sauerkraut.

Die Schupfnudeln werden zuerst in Butterschmalz gebraten und wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, mit ein wenig Milch abgelöscht. Danach lässt man sie noch kurz bei kleiner Hitze weiter simmern bis sich die Milch ein wenig reduziert hat und eingedickt ist. Alternativ schlage ich auch gern ein Ei darüber und lasse dies stocken.

Diese Schupfnudeln sind übrigens made by Mom und sind daher natürlich die besten, die es überhaupt auf der Welt gibt. Aber es ist nicht so schwierig Schupfnudeln selbst herzustellen.

Grundsätzlich gemeinsam ist jedem Schupfnudelrezept die Kartoffel, denn sie bildet die Grundzutat. Dazu kommen dann noch Eier für die Bindung und etwas Mehl. Zum Suchbegriff ‘Schupfnudel’ liefert Chefkoch gleich 79 verschiedene Rezepte, die eine größere Bandbreite, vom Grundrezept der Schupfnudel selbst über Rezepte mit Schupfnudeln als Zutat bis hin zu ausgefalleneren Varianten wie Schupfnudeln auf Basis von Hokkaido Kürbissen und solche bei denen das Grundrezept um Bärlauch erweitert wird und die dann in einer frischen, grünen Farbe daherkommen.

Das Sauerkraut ist ein Fertigprodukt plus ein paar Kräuter um es etwas aufzuwerten. Hier muss ich mich jedoch vom Aldi Süd Produkt distanzieren. Es schmeckt mir etwas zu sauer (was man leicht in den Griff bekommt) und war erst nach längerem köcheln wirklich weich. Das mir vertraute (von Muttern) ist in Konsistenz und Geschmack um einiges besser.

Und nun viel Spaß beim Nachkochen.

Den zweiten Teil der Schupfnudeln gibt es evtl. Morgen mit Gemüse und Wildlachs.

Kochen / Essen , ,

Twitter Interview mit Thorsten Schäfer-Gümbel

10. Januar 2009

Thorsten Schäfer-Gümbel ist (AFAIK) der erste Deutsche Politikiter, der seinen Wahlkampf nicht nur teilweise, sondern richtig in Internet trägt.

Eine Homepage haben viele, aber das ein Politiker Twitter für seinen Wahlkampf nutzt ist doch eher neu. Deswegen auch neu ist das Interview, dass Robert Basic vom Basic Thinking Blog gerade mit Thorsten Schäfer-Gümbel führt.

Zum Interview

Web 2.0

Leben ohne Stimme

9. Januar 2009

Die Hausapotheke

Eins vorweg, sensorische Deprivation (Entzug sensorischer Reize) fand ich an sich schon länger spannend. Dabei dachte ich aber eher an so etwas was man mit einer Augenbinde und in einem Schlafzimmer macht. Nun erfahre ich derzeit jedoch, am eigenen Leib, eine andere Form sensorischer Deprivation, nämlich beinahe Stimmlosigkeit. Seit ein paar Tagen fehlt mir also sprichwörtlich die Sprache. Mehr…

Life, Stuff & Things , ,